Unsere Reitkurse

In der Schulzeit finden unsere Reitkurse nachmittags statt.

In der Woche kommen über 100 Kinder in den PonyGarten zum Reiten lernen. Bei uns steht aber nicht nur das Reiten im Vordergrund, sondern auch das Ganze drumherum. Die Kinder sind dabei in drei „Könnens-Gruppen“ unterteilt. Die Bambinis, Kleine Reiter und Große Reiter.

Als Bestandteil der Reitstunde, die auf dem Reitplatz/ Halle stattfindet, gehören Elemente aus folgenden Bereichen:

- Dressur (korrekter Sitz, Hilfeneinwirkung und Bahnfiguren)

- Springen (Überwinden kleiner Hindernisse/ Stangenarbeit)

- Ponyspiele (Slalom, Staffelspiele, Pferdefußball, Mounted Games,…)

- Ausritte (in den Wald oder durch die Siedlung)

- Bodenarbeit (richtiges Führen und Ponysprache lernen)

Die Inhaltsschwerpunkte variieren je nach Kurs.

 

 

 

Die Bambinis. Hier lernen die Kinder das selbstständige Putzen und Satteln der Ponys. Außerdem wird das richtige Führen spielerisch erlernt. Bei vielen Spielen und Sitzübungen wird die Balance geschult und der Umgang mit den Ponys gesichert.

Bei uns lernen die Kinder das Reiten ohne einen Ledersattel. Für einen zügelunabhängigen und ausbalancierten Sitz sind Steigbügel nämlich erstmal störend. Es wird aber auch schon erste kindgerechtes Fachwissen vermittelt.

Eine Reitstunde bei den Bambinis dauert 90 Minuten. Zuerst werden die Ponys gemeinsam vorbereitet. Dabei bilden immer 2 Kinder, 1 Reitlehrerin und 1 Kind ein Team. Die Teams machen die Ponys gemeinsam fertig. Anschließend geht es auf den Reitplatz, hier führen die Kinder sich gegenseitig und machen Turnübungen auf dem Pferd. Die Reiteinheit besteht dann abwechselnd aus Longeneinheiten, Reiterspielen, Elementen aus Mounted Games, Geschicklichkeitsparcouren, usw. und dauert ca. 45-60 Minuten der 90 Minuten. Zum Abschluss werden die Ponys noch versorgt und in den Stall gebracht.

 

 

 

Bei den Kleinen Reitern können die Kinder schon selbstständig ihre Ponys fertig machen und  auch „frei“ reiten. Eine Reitstunde bei den Kleinen Reitern dauert 120 Minuten.

In der Vorbereitungszeit werden die Kinder aber von einer Reitlehrerin begleitet und zwischendrin gibt es immer wieder kleine Theorieeinheiten.

Die Reitstunde beginnt meist mit einer kleinen Stallaufgabe (Paddock abäppeln, Heukarre voll machen, Fegen, Putzzeug sortieren, Ponys von der Koppel holen,…)

Dann folgt die Reitzeit (ca. 60 Minuten), diese wird aus Sicherheitsgründen immer von 2 Reitlehrerinnen durchgeführt. Dabei versuchen wir die Kinder immer auf möglichst vielen unterschiedlichen Ponys reiten zu lassen, damit sie einen großen Erfahrungsschatz aufbauen können und mit den unterschiedlichsten Pony-Charakteren klarkommen und lernen sich auf diese einzustellen. Meist wird bei den Kleinen Reitern in einer Abteilung geritten, allerdings wird sich auch der Têtenreiter (das ist der, der vorne reitet) immer abgewechselt, so dass alle Kinder die Bahnfiguren und Regeln verinnerlichen. Die Gruppen bestehen aus maximal 6 Kindern. Die Kinder reiten meist auf Bareback-Pads (Barefoot, Brockamp oder Equinate-Reitpad), da so der Sitz bestmöglichst gesichert wird.

In der Nachbereitungszeit werden die Ponys mit Unterstützung durch eine Reitlehrerin versorgt.

Bei den Großen Reitern ist der Aufbau der Stunde genauso wie bei den Kleinen Reitern. Doch  die Reitzeit nur noch durch eine Reitlehrerin begleitet und die Kinder reiten meist nicht mehr in der Abteilung. Wenn die Kinder einen zügelunabhängigen, sicheren Sitz erlernt haben, dürfen sie auch mit einem Ledersattel und Steigbügeln reiten. Jedes Pony hat ein Bareback-Pad und einen Ledersattel. Meist haben die Kinder aber mehr Freude weiterhin auf dem Pad zu reiten.

Bei spontanen Absagen (< 24 Stunden vorher) verfällt die Reitstunde, sonst bemühen wir uns um einen Nachholtermin im aktuellen Kurszeitraum, dies kann aber nicht garantiert werden.

Eine Altersangabe kann bei den Gruppen nicht gemacht werden, da es nicht nach Alter, sondern nach Können geht. Für die Bambinis  sollten die Kinder aber 3 Jahre alt sein und meist ist ein Aufstieg zu den Kleinen Reitern erst mit dem Einschulungsalter möglich. Denn erst dann sind die Kinder körperlich und emotional so weit, die nächsten Schritte zu gehen. Da die Entwicklung der Kinder sehr individuell ist, können wir keine Prognosen stellen, wann sich aus einem Bambini-Reitkind ein Große-Reiter-Kind entwickeln wird.

Schnelle Übersicht

 

Bambinis

Kleine Reiter

Große Reiter

Dauer der Reitstunde

90 min

120

120

Kosten

26 €

24 €

22 €

Anzahl Reitlehrerin

1 Team =                        1 Reitleherin/ 1 Pony/ 2 Kinder

2

1

Anzahl Kinder

max.6

max.6

Anzahl Ponys

1 Pony/ Kind

1 Pony/ Kind